Der Schulsanitätsdienst an der GHS

Seit dem Schuljahr 2014/15 gibt es an der Gerhart-Hauptmann-Schule einen Schulsanitätsdienst. Dort kümmern sich engagierte Schülerinnen und Schüler um kranke oder verletzte Mitschülerinnen und Mitschüler.

Schulsanitätsdienst- Was ist das?
Mitglieder eines Schulsanitätsdienstes sind in Erster Hilfe ausgebildete Schülerinnen und Schüler. Diese sind grundsätzlich unter Aufsicht und Betreuung einer Lehrkraft tätig. Ihre Hauptaufgabe ist es, in den Pausen, im Schulalltag und bei Schulveranstaltungen, die Lehrkräfte bei Erste-Hilfe-Maßnahmen zu unterstützen. Gerade in der Schule ist es wichtig, dass im Notfall Leute da sind, die Erste Hilfe leisten können – und da kommen wir, der Schulsanitätsdienst (SSD), ins Spiel.
Derzeit haben unsere Sanis nur in den Pausen Dienst. Jedoch starten wir im Schuljahr 2015/16 (nach den Sommerferien) mit dem Bereitschaftsdienst. Während des Schulalltags können die Sanis dann per Handy verständigt werden. Innerhalb weniger Minuten sind sie dann zu zweit startklar, um zu helfen. Gibt es schwerere Verletzungen, können sie schon einmal die Vorarbeit für den Rettungsdienst leisten, der durchschnittlich ca. 20 Minuten benötigt, um am Unfallort anzukommen. Somit können im Ernstfall wichtige Minuten sinnvoll genutzt und eventuelle Folgeschäden sogar verhindert werden. Mehr Informationen bietet die Homepage der Unfallkasse Hessen (http://www.hilfen-zum-helfen.ukh.de).


Mitglied werden
Jeder Schüler ab der 5. Klasse kann beim Schulsanitätsdienst mitmachen. Voraussetzung ist, dass man sich im Schulsanitätsdienst engagiert und aktiv teilnimmt. Wir treffen uns immer donnerstags von 13.45-15.00 Uhr vor dem Sanitätsraum.
Interesse geweckt? Dann melde dich doch einfach mal bei uns!


Ansprechpartner des Schulsanitätsdienstes
Falls du Fragen zum Schulsanitätsdienst hast, kannst du uns jederzeit ansprechen:

              



              
Ein Klick auf die Bilder öffnet eine vergrößerte Ansicht der Bilder